LED für Wüsten- und Halbwüstenterrarien

Oft liest man "LED-Pflanzenlampen mit Vollspektrum" jedoch ist oft nicht ganz klar, was dies wirklich zu bedeuten hat und was wirklich damit gemeint ist zumal dort wo unsere Tiere und Pflanzen herkommen, regionsabhängig unterschiedliche Lichtverhältnisse herrschen .....

.. auch beim Thema Photosynthese wird meist vom Blau- und Rotanteil berichtet
welcher zum maximalen Wachstum der Pflanzen beiträgt, was durchaus möglich ist.
Mittlerweile weiß man aber, dass Pflanzen ebenso den grünen und gelben Anteil im Licht mögen.

Von Tieren sowie von dessen Halter/Betrachter wird der Blau- und Rotanteil als unangenehm empfunden.   
Insbesondere der Halter sollte Veränderung an seinen Tieren und Pflanzen z.B.
Krankheiten frühzeitig erkennen, was unter natürlichem Licht einfacher ist.

Diese LED-Leuchtbalken haben ein natürliches Licht, in diesem speziellen Fall sogar eine
extrem gute Farbwiedergabe von 95% (CRI-Wert), für natürliches Pflanzenwachstum und
Wohlbefinden 
der Tiere, welche aus der Wüste- und Halbwüste kommen. Das Chamäleon z.B.
reagiert auf Farben und Untergrund extrem. (nicht für Aquarien geeignet, da zu hoher Rotanteil)


Die Leuchtbalken sind in den Längen von 30 cm bis 200 cm und in 3 Varianten erhältlich, je
nach Lichtbedarf (Lichtmenge).


Bei Terrarien ohne Bepflanzung reicht in der Regel 1 LED-Leuchtbalken aus.