MA-Labidochromis sp. ""perlmutt"" klein

Artikelnummer: La-perlmutt

EAN: 4012345112450

Malawisee-Buntbarsch, Nachzuchten.

Kategorie: Malawi-Buntbarsche


4,83 €

inkl. 16% USt. , zzgl. Versand (Kein Versand)

momentan nicht verfügbar


Labidochromis sp. "perlmutt" 

 

Herkunft:     

Malawisee - bei Higga Reef, Felsküste bei Chuwa und Mbamba Bay Island

 

Familie:        

Buntbarsch (Cichlidae)

 

Größe:          

Männchen können bis zu 9 cm groß werden, die Weibchen bleiben kleiner.

 

Erreichbares Alter:           

---

 

Geschlechtsunterschied:          

Das Streifenmuster der Männchen ist meistens schwächer ausgebildet als das der  Weibchen, zudem sind die Männchen etwas größer.

 

Hälterung/Beckengröße:           

Bei der Beckeneinrichtung sollten viele Steinaufbauten vorhanden sein (wenn möglich durchschwimmbar), die die Tiere als Verstecke und zur Revierbildung nutzen.  Als Bodengrund ist Sand oder feiner Kies sehr gut geeignet. Da in der natürlichen Umgebung der Fische, Pflanzen eher selten vorkommen, kann auf diese vollständig verzichtet werden. Wer trotzdem gerne etwas Pflanzendekoration mit einbringen möchte, kann dieses ohne Bedenken tun. Für die optimale Pflege der Barsche ist ein großes Becken von Vorteil, daher ist die Beckengröße nach dem gewünschten Fischbesatz auszuwählen. Zu empfehlende Beckengröße, ab 150 L.

 

Temperatur:

25-28°C (optimale Temperatur liegt bei 26°C)

 

pH-Wert:

8-9

 

Leitwert:      

200-260 µS/cm

 

Gesamthärte:

4-5 °dH

 

Karbonathärte:      

5-8 °dH

 

Futter:

In freier Natur gehört der Labidochromis sp. „perlmutt“ zu den Insektenfressern. Daher sollte auf keinen Fall auf Frostfutter oder wenn möglich Lebendfutter wie z.B. Artemia und Mückenlarven verzichtet werden. Vor allem die Weibchen benötigen dieses eiweißhaltige Futter. Allerdings darf auch nicht zu viel gefüttert werden. Ansonsten fressen Sie jegliches Trockenfutter das im Handel angeboten wird. Ebenso fressen Sie ab und zu gerne mal ein paar abgebrühte Salatblätter.  


Nachzucht:
Maulbrüter, das Weibchen übernimmt die gesamte Brutpflege d.h. es trägt die Eier sowie die ausgeschlüpften Jungtiere (15-20Stk) über eine gewisse Zeit in ihrem Kehlsack. In dieser Zeit frisst das Weibchen nichts, daher ist die eiweißhaltige Kost besonders wichtig, damit das Weibchen während dieser Zeit in guter Kondition bleibt. Sobald die Jungtiere eine gewisse Größe erreicht haben, lässt das Weibchen sie frei. Ab diesem Zeitpunkt sind die Jungtiere auf sich alleine gestellt. Optimales Aufzuchtfutter sind Artemia-Nauplien oder Staubfutter.

 

Sozialverhalten:    

Für einen Malawisee-Buntbarsch ist der Labidochromis sp. „perlmutt“ sowohl innerartlich als auch gegenüber anderen Artgenossen ein friedlicher Fisch. Er sollte in Gruppen ab 6 Tieren gehalten werden.

 

Vergesellschaftung:        

Labidochromis sp. "perlmut"  können ohne Probleme mit anderen Malawisee-Buntbarschen vergesellschaftet werden.

 

Besonderheiten:

Friedliche Malawisee-Buntbarsche

 

Kontaktdaten