MA-Pseudotropheus demasoni (Demasons Maulbrüter)

Artikelnummer: 9804

EAN: 980400000001

Malawisee-Buntbarsch, Nachzuchten.

Kategorie: Malawi-Buntbarsche


12,57 €

inkl. 16% USt. , zzgl. Versand (Kein Versand)

momentan nicht verfügbar


Pseudotropheus demasoni
Demasons Maulbrüter

 

Herkunft:
Malawisee bei Ndumbi Point, Pombo Rocks, sowie südlich des Ruhuhu.

Familie:
Buntbarsch (Cichlidea)

Größe:          
6-8 cm

Erreichbares Alter:           
---

Geschlechtsunterschied:          
Es bestehen fast keine äußerlichen Unterschiede zwischen Männchen und Weibchen, daher ist eine genaue Unterscheidung nur über die Geschlechtsöffnungen möglich.

Hälterung/Beckengröße:           
Bei der Beckeneinrichtung sollten viele Steinaufbauten vorhanden sein (wenn möglich durchschwimmbar), die die Tiere als Verstecke und zur Revierbildung nutzen.  Als Bodengrund ist Sand oder feiner Kies sehr gut geeignet. Da in der natürlichen Umgebung der Fische, Pflanzen eher selten vorkommen, kann auf diese vollständig verzichtet werden. Möchte man jedoch einige Pflanzen zur Dekoration mit ins Becken einbringen, sollten es möglichst robuste und harte Pflanzen sein. Für die optimale Pflege der Barsche ist ein großes Becken von Vorteil, daher ist eine Beckengröße von 150 L, bei einer Gruppe bis 10 Tiere, zu empfehlen.

Temperatur:           
24-26°C

pH-Wert:
7,5-8,5

Leitwert:      
---

Gesamthärte:         
5-19° dH

Karbonathärte:      
---

Futter:
(Algen)Aufwuchfresser, daher sollte bevorzugt pflanzliches Futter gegeben werden das speziell für Tropheus-Arten hergestellt ist. Aber auch Eiweißfutter ist für die Fische wichtig, allerdings ist bei der Verfütterung von Frostfutter darauf zu achten, dass z.B. Kleinkrebse wie Cyclops, mit Panzer verfüttert werden, denn diese Ballaststoffe werden zur richtigen Verdauung benötigt. Auf gar keinen Fall dürfen rote Mückenlarven gefüttert werden, diese Futterzugabe kann tödlich für die Fische enden, da sie enorme Darmprobleme bekommen.

Nachzucht: 
Agame Maulbrüter, das Weibchen übernimmt die gesamte Brutpflege d.h. es trägt die Eier sowie die ausgeschlüpften Jungtiere über eine gewisse Zeit im Maul. Das Männchen kümmert sich ausschließlich um die Verteidigung seines Reviers.

Sozialverhalten:    
Eine Gruppenhaltung ab 10 Tieren im Verhältnis 3:7 ist ratsam. Tiere sollten immer aus der gleichen Zuchtgruppe gekauft werden, da hier die Rangordnungen der Männchen im Jungtieralter bereits ausgefochten sind. Die Männchen sind sehr aggressiv und territorial, daher verteidigen Sie ihr Revier gegenüber anderen Männchen und auch größeren Fischen wehement. Die Weibchen und heranwachsenden Jungfische leben eher einzeln oder auch in losen Gruppen, in und um die Felsen verteilt.

Vergesellschaftung:
Mit anderen Malawisee-Cichliden gut zu vergesellschaften. Es sollte jedoch immer auf die Größe des Aquariums geachtet werden.

Besonderheiten:   
Da der natürliche Lebensraum dieser Fische bereits bedroht ist, wird der Pseudotropheus demasoni von der Weltnaturschutzunion als gefährdet eingestuft.                          

 

 

 

 

 

Kontaktdaten